Pakt für den Sport ist beschlossen

Von Jürgen Drüke
Höxter (WB). Jetzt ist es offiziell besiegelt: Höxters Bürgermeister Alexander Fischer sowie Roland Merker, erster Vorsitzender des Stadtsportverbands, und zweite Stadtsportverbands-Vorsitzende Elke Dewender haben im Stadthaus den Pakt für den Sport unterschrieben. Es handelt sich um eine sechsseitige Vereinbarung zwischen Stadtsportverband und Verwaltung.

»Es ist unser Ziel, die Stadt Höxter noch attraktiver zu machen. Der Pakt für den Sport soll dazu beitragen«, stellte Bürgermeister Fischer heraus. Mit dem Sportstättenkonzept sei bereits viel auf den Weg gebracht worden.

Über sechs Millionen Euro sind für die Sanierung der Höxteraner Sporthallen und die Verbesserung der Sportplatzsituation vom Rat der Stadt im Haushaltsplan für 2018 genehmigt worden. »Der Pakt für den Sport soll eine gute und dauerhafte Zusammenarbeit zwischen der Stadt, dem Stadtsportverband und den Vereinen garantieren«, betonte Fischer weiter. Das Sportstätten-Entwicklungskonzept sei ein großer Fortschritt.

Ständiger Austausch ist wichtig

Roland Merker hob hervor, dass der Start zum Sportstättenkonzepts und die Gründung des Stadtsportverbands 2015 fast zeitgleich einhergegangen seien. »Wichtig ist der ständige Austausch zwischen SSV und Verwaltung. Der Stadtsportverband ist auch der Botschafter unserer Sportvereine. Alle Vereine, die Kommunalpolitiker und die Verwaltung sind gefordert und sitzen in einem Boot«, appellierte der SSV-Chef an den Zusammenhalt.

Die Verteilung der Aufgaben zwischen Verwaltung und Stadtsportverband werde durch den Pakt für den Sport unter anderem geregelt.
Die Organisation der Hallenzeiten für die Vereine übernimmt nun der SSV. »Vereine, SSV Stadt, Politiker und das Institut ikps haben mit dem Sportstättenkonzept bereits viel auf den Weg gebracht. Von den Vereinen haben wir ein positives Feedback erhalten«, lobte Elke Dewender.

11300 Bürger sind in Höxter den insgesamt 53 Sportvereinen angeschlossen. 28 Vereine und 8500 Bürger gehören davon dem Stadtsportverband an.